SPICILEGIUM

SPICILEGIUM
inter pauperum apud Hebraeos privilegia, vide supra Pauperes.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Spicilegĭum — (lat.), 1) Ährenlese, Nachlese; 2) Nachtrag, späterer Bericht; 3) eine Auswahl von Stellen od. Gedanken aus Schriften …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spicilegĭum — (lat.), die Ährenlese …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spicilegium — Spicilegium, lat., Aehrenlese, Auswahl …   Herders Conversations-Lexikon

  • Spicilegium — Spi|ci|le|gi|um [...tsi...], das; s, ...ia [lat. spicilegium = Ährenlese, zu: spica = Ähre u. legere = (auf)lesen]: Anthologie (im 17. u. 18. Jh. oft in Buchtiteln) …   Universal-Lexikon

  • Spicilegium — Spi|ci|le|gi|um [spitsi...] das; s, ...ia <aus lat. spicilegium, eigtl. »Ährenlese«, zu spica (vgl. ↑Spica) u. legere »(aus)lesen«> Anthologie (im 17. u. 18. Jh. oft in Buchtiteln) …   Das große Fremdwörterbuch

  • spicilège — [ spisilɛʒ ] n. m. • 1697; lat. spicilegium « glanage »; de spicum « épi » et legere « recueillir » ♦ Didact. Recueil d actes, de documents, de notes, d essais. ● spicilège nom masculin (latin spicilegium, action de glaner, de …   Encyclopédie Universelle

  • Jean-Luc d'Achéry — Luc d’Achery (* 1609 in Saint Quentin; † 29. April 1685 in Paris) war ein bedeutender Bibliothekar und Historiker der Mauriner, der zahlreiche textkritische Editionen herausgab. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Luc d' Achery — Luc d’Achery (* 1609 in Saint Quentin; † 29. April 1685 in Paris) war ein bedeutender Bibliothekar und Historiker der Mauriner, der zahlreiche textkritische Editionen herausgab. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Luc d'Achéry — Luc d’Achery (* 1609 in Saint Quentin; † 29. April 1685 in Paris) war ein bedeutender Bibliothekar und Historiker der Mauriner, der zahlreiche textkritische Editionen herausgab. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Ignatz Claus — Titelblatt aus Joseph Ignatz Claus „Spicilegium Concionatorium“ (Venedig, 1741) Joseph Ignatz Claus (* 1691; † 25. Juli 1775) war Lizenziat der Theologie, katholischer Pfarrer zu Hirschbach in Schwaben, zu Oberndorf, Kaufbeuren und schließlich zu …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.